Aktuelles Wein im Überblick Weingut Termine Bilder und Rezepte Kontakt Shop

Flammkuchen

 

Flammkuchen deftig und süß
Leckeres zum Wein

Der Teig:
450g Mehl mit 1Pk Backpulver und 1 Tl Salz vermischen. Mit 60g Rapsöl und 200ml Wasser intensiv zu einem weichen Teig kneten. Der Teig soll glatt sein, darf aber nicht kleben. Über Nacht ruhen lassen. (Wenn es schneller gehen soll:Im Supermarkt gibt es einen Flammkuchenteig von "Knack und Back" der recht original schmeckt )

Den Backofen auf 200Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Den Teig in zwei Portionen teilen und dünn, auf etwa 30*24cm, in Form ziehen, schleudern und aufs Backpapier drücken. Mit Schmand bestreichen. Mit weiteren Zutaten (siehe unten)belegen und auf mittlerer Höhe im gut vorgeheizten Backofen 20 min backen.

Traditionell wird der Flammkuchen mit Zwiebeln und Speck zubereitet, aber er schmeckt auch in vielen anderen Variationen -z.B. vegetarisch oder mit Lachs und Lauch. Es macht einfach Spaß Verschiedenes auszuprobieren.

 

 

mit Zwiebel, Speck und Lauch

für 2 Portionen:
300 g Schmand (jeweils 150g pro Portion)
300 g Zwiebel und 100g Lauch
150 g durchwachsenen Speck oder rohen Schinken fein gewürfelt.

Zwiebel und Lauch fein in Ringe schneiden und kurz blanchieren.Die Zwiebel auf den Schmand verteilen, darüber den gewürfelten Speck verteilen und darauf den Lauch geben.

mit Apfel, Zucker und Zimt

für 2 Portionen:
300 g Schmand (jeweils 150g pro Portion)
4 große Äpfel und 4Eßl Zucker-und Zimt gemischt. Ein Schnapsglas mit Obst-oder Weinbrand.

Äpfel ungeschält ausstechen und in dünne Scheiben schneiden und auf dem Schmand verteilen. Mit Zucker und Zimt bestreuen. In den letzten 3 min eine Espressotasse mit dem Brand zum Kuchen in den Ofen stellen. Am Tisch flambieren.

 

Weitere Rezepte:

 Rezepte