Home
 
   Aktuelles
   Unsere Weine
   Weiniste (PdF)
   Wir über uns
   Wissenswertes
   Präsentationen
   Liefern+Versand
   Impressionen
   Rezepte
   Links- Zimmer
   Kontakt
   Geschäftszeiten
   Impressum
   Anfahrt
   Shop
 
Aktuelles Wein im Überblick Weingut Termine Bilder und Rezepte Kontakt Shop

Der Weiße Burgunder 2011

derselbe Rebstock - dieselbe Traube:

 

19. März

Die Reben sind geschnitten und gebogen.

7. April

Der Löwenzahn blüht und zaghaft öffnen sich die Augen der Reben zum Austrieb.

10. April

In den letzten 3 Tagen ist viel passiert.


18. April:

Die Reben treiben aus.

22. April:

Der selbe Trieb 4 Tage später :Im Weinberg kann man den Reben zur Zeit beim Wachsen zusehen.


26. April:

Es ist bewölkt und erste Tropfen fallen - schade fürs Foto, gut für die Reben.


1. Mai:

Der warme Frühling fördert das Rebwachstum.

12. Mai

Der warme Frühling förderte das Rebwachstum.

21. Mai

Schon bald wird die Traubenblüte beginnen.

 

27. Mai:

Die Traube in voller Blüte (Faustregel: 100Tage nach der Blüte (4.9.) wird geertntet).

10. Juni:

Die Trauben sind vital und weit entwickelt.

Am 21. Juni:

die Reben sind ins Drahtgerüst geheftet und geschnitten.
So sind die Trauben gut belüftet und die Gefahr von Windbruch ist gebannt .
Die Beeren sind erbsengroß und schon so schwer, dass sie herab hängen.

Am 5. Juli:

Die Beeren füllen sich und die Laubwand wird dichter

Am 22. Juli:

Äußerlich verändern sich Rebe und Traube zur Zeit wenig.
Langsam reifen die Beeren.

Am 15. August:

Die Trauben sind sehr gesund und weit entwickelt.
Jeden Tag verlieren sie an Säure und mit jeder Sonnenstunde werden sie etwas süßer.

 

Am 29. August:

Die Trauben des Weißen Burgunder schmecken schon süß.
Wenn ein guter Wein daraus werden soll, müssen sie noch etwas reifen.

Am 21. September:

Vollreife Trauben in der Herbstsonne. Morgen wird geertet.

25. September:


Die Traubenlese ist beendet.Mehr zur Weinlese Die Weinberge beginnen ihre Ruhephase.

5. Oktober:


Die Rebenblätter verfärben sich.

31. Oktober:


Wunderschöne Herbstfärbung in den Weinbergen.
Das Wetter ist noch ungewöhnlich mild und trotzdem: die ersten Blätter fallen.

24. November:


Ein typischer Novembertag. Kalt, nass und neblig.
Nach dem ungewöhnlich trockenen Herbst freuen wir uns jetzt über etwas Winterfeuchtigkeit.

20. Dezember:


Der erste Schnee. Sofort fotografiert - bevor er wegschmilzt.
Bald steht der Rebschnitt an. Der Bogen wird abgeschnitten und nur eine Rebe bleibt übrig.
(Sie wird der Bogen an dem die 2012er Trauben wachsen)

 

 

Home   Aktuelles  Unsere Weine  Wir über uns  Präsentationen  Impressionen  Kontakt
  Geschäftszeiten
  Impressum
  Anfahrt
 Weiniste (PdF)  Wissenswertes  Lieferfahrten  Rezepte