Home
 
   Aktuelles
   Unsere Weine
   Weiniste (PdF)
   Wir über uns
   Wissenswertes
      Rebsorten
      Richtung
      Weinart
      Aromen
      Barrique
      Temperatur
      Bezeichnung
      Inhaltsstoffe
      Abfüllung
      Wetter
      Jungfeld
      Wachstum
      Rebschnitt
      Traubenblüte
      Ernte
 
   Präsentationen
   Lieferfahrten
   Impressionen
   Rezepte
   Links
   Kontakt
   Geschäftszeiten
   Impressum
   Anfahrt
   Shop
 
Aktuelles Wein im Überblick Weingut Termine Bilder und Rezepte Kontakt Shop
Die Ernte

Die Traubenlese

Die Traubenlese hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten geändert. Früher wurden alle Weinberge von Hand gelesen. Bei der Handlese werden die Trauben einzeln mit der Schere abgeschnitten. Vier bis fünf Wochen waren wir täglich mit 10 bis 15 Traubenlesern 6 Stunden zur Ernte im Weinberg. Wenn die Ernte erst begonnen war, musste jeder Tag genutzt werden, die Trauben zur rechten Zeit einzubringen.

Nun gibt es Traubenerntemaschinen. Eine zeitsparende Alternative. In einer Stunde ernten wir die Tagesleistung der Handlese.

Der große Vorteil: kein Zeitdruck in der Ernte.

das bedeutet:

- Die Trauben werden genau dann gelesen, wenn sie die richtige Reife haben.

- Bei Regen oder starkem Tau können wir warten bis Trauben und Blätter wieder trocken sind.

- An heißen Tagen lesen wir morgens, damit das Lesegut nicht zu warm ist. Nur so ist eine kalte Vergärung möglich.

- Für die Weinberge, die traditionell mit der Hand gelesen werden, bleibt mehr Zeit.

Die Qualitätssicherung geschieht während der kompletten Wachstumsperiode. Korrekter Rebschnitt - rechtzeitige Laub- und Bodenarbeiten. Gegebenenfalls Ausdünnen - reduzieren der Trauben am Stock:
Wer im Herbst Trauben aussortieren muss, hat im Sommer was versäumt.

 

 

 

Der Traubenernter kommt und nimmt die Rebzeile zwischen die Räder.

Rechts kann man das pendelnd aufgehängte Erntemodul sehen. Fieberglaselemente bringen die Rebzeile zum vibrieren. Die hohe Frequenz wirkt hauptsächlich auf die schweren Beeren. Wie man sieht werden nur wenige Blätter abgeschüttelt.

 

Der Blick über unsere Dornfelderreben aus der Vollernterkabine.

Die roten Trauben werden entrappt: Die Beeren werden vom Stielgerüst getrennt. Rappen und Blätter fallen zurück in die Rebzeile.

 

Am Ende der Rebzeile wartet schon der Tansportbehälter.

Die Trauben werden von der Erntemaschine in unseren Traubenwagen umgeladen. So können wir sie nach Hause fahren.

 

Die Maschine kommt in der nächsten Rebzeile wieder zurückgefahren.

Die Qualität der Arbeit hängt hauptsächlich vom Fahrer ab, der Schlagintensität und Fahr- geschwindigkeit auf Rebsorte und Reifegrad abstimmen muss. An dieser Stelle vielen Dank an Herrn Schneider, mit dem wir schon viele Jahre zusammenarbeiten.

Die Reben direkt vor der Ernte
(hier die Rebsorte Rivaner)
...und danach:
viele Blätter und Rispen bleiben am Rebstock.


 

Die Weinlese - der Film

Alsheimer Frühmesse Riesling im Oktober 2009

 
Weinlese - MyVideo

Home   Aktuelles  Unsere Weine  Wir über uns  Präsentationen  Impressionen  Kontakt
  Geschäftszeiten
  Impressum
  Anfahrt
 Weiniste (PdF)  Wissenswertes  Lieferfahrten  Rezepte